Arsenwerte im Trinkwasser leicht über Grenzwert

Die Gemeinde Burgthann hat in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachstellen, das Problem des Lieferengpasses des Eisen 2 Chlorid, welches zur Senkung des Arsengehalts in unserem Rohwasser dient, umfassend besprochen. In der angehängten Pressemitteilung des Landratsamtes sind kurzfristige Lösungen nachzulesen. Natürlich arbeiten wir weiter mit Hochdruck daran, um eine Lieferung des benötigten Mittels, trotz der schwierigen Lage wieder zu bekommen und damit den Ursprungszustand wieder herzustellen.

  • Aufgrund des extrem niedrigen Arsen-Wertes in unserem Trinkwasser, er liegt nahe am Grenzwert, besteht weiterhin kein Anlass zur Besorgnis

Heinz Meyer
Erster Bürgermeister Gemeinde Burgthann